Die Berliner Pianistin Gerlint Böttcher gestaltete eine Soiree im Haus Wahnfried

berzeugte das „Jagd-Finale“ mit überlegender Virtuosität und mitreißendem Schwung…. Bei diesen Stücken fühlte sich Gerlint Böttcher offensichtlich besonders wohl, den großen und so verschiedenen Anforderungen zeigte sie sich glänzend gewachsen, es gab viel echtes Feuerwerk zu hören und zu bestaunen.(Liszt-Etüden)…Eine bravouröse Toccata machte den Beschluß….Starker Beifall für eine lebendige und überlegene klavieristische Leistung“

weiterlesen ...