Bassiona Amorosa und Gerlint Böttcher

Giorgi Makhoshvili, Ljubinko Lazic,
Andrew Lee & Jan Jirmasek – Kontrabass
Gerlint Böttcher – Klavier

In ganz ungewöhnlicher Besetzung haben sich junge Musiker, allesamt mehrfache Preisträger internationaler Musikwettbewerbe, zu einer besonderen Formation zusammengefunden. Geehrt mit dem Europäischen Quartettpreis und dem Echo Klassik in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“ versteht es das Internationale Kontrabass-Ensemble, sein Publikum weltweit mit Programmen, welche weite Bögen von früher Renaissance- und Barockmusik über Klassikeradaptionen bis hin zu pointierten Arrangements der Unterhaltungsmusik spannen, zu begeistern. Ein englischer Musikkritiker schrieb: „Man muss Bassiona Amorosa gehört haben, um es zu glauben!“ Klaviersolistin des Abends ist Gerlint Böttcher.

www.bassiona-amorosa.com

 

Programm

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
* Arioso aus dem Cembalokonzert f-Moll

Antonio Vivaldi (1678-1741)
* aus „Vier Jahreszeiten – Frühling“

Johann Matthias Sperger (1750-1812)
* Duo für zwei Kontrabässe

Giovanni Bottesini (1821-1889)
* Passione amorosa
Andante-Allegro-Allegretto

-Pause-

Wolfgang Amadeus Mozart (1750-1791)
* Andante aus dem Klavierkonzert C-Dur, KV 467
Solo: Gerlint Böttcher

Stefan Schäfer (2005)
Zoppo Trump (gewidmet Bassiona Amorosa)
rival – cave man – contest

Giorgi Makhoshvili (2004)
* Valse Caramel

Mikael Tariverdiev (1931-1996)
Little Prince

Giorgi Makhoshvili (2011)
* Disco

Aram Chatschaturjan (1903-1978)
* Säbeltanz

Franz Liszt (1811-1886)
* Ungarische Rhapsodie Nr.2
Solo: Gerlint Böttcher

Arrangements: * = Klaus Trumpf