Pressearchiv

27
Sep
2004

Musikalischer Hochgenuß im TdA – Glanzvoller Auftritt des Philharmonischen Staatsorchesters Halle

Ludwig van Beethovens Klavierkonzert c-Moll entwickelte sich unter ihrer technisch brillanten Meisterschaft zum großartigen Klangereignis….. Mit emotionaler Ausdruckskraft formte die Solistin im ersten Satz das prägnante Hauptthema, das sie in der Kadenz brillant durchformulierte, variierend interpretierte und dem Orchester Möglichkeiten anbot, seinerseits schwungvoll unter der Leitung seines Dirigenten zu antworten, sich zusammen mit ihr von […]

weiterlesen ...
30
Apr
2004

Wie eine Elfe an den Klaviertasten

… die Interpretation von Beethovens Sonate op. 31 Nr. 3 Es-Dur, Auftakt des Abends bei den Klosterkonzerten, erwies sich als von großer Leuchtkraft. Behutsam verstand es die Absolventin der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“, Spannungsbögen aufzubauen, die Allegro-Schärfe mit in den zweiten Satz, ein Scherzo, hinüberzunehmen und ein Menuett zu spielen, das klanglich funkelte. Bei behutsamem […]

weiterlesen ...
14
Feb
2004

Fünftes Philharmonisches Konzert

Schostakowitsch 1.Klavierkonzert für Klavier, Trompete und Orchester „Technisch ausgereift blieb sie dem schwierigen Part nichts schuldig und brillierte mit makellosen Läufen wie auch mit innig zartem Spiel im langsamen zweiten Satz. … Stürmischer, lang anhaltender Beifall belohnte ihre meisterhafte Leistung.“

weiterlesen ...
14
Feb
2004

Brillante Pianistin

So perlte desgleichen in Schostakowitschs Konzert der Bösendorfer erstklassig. Auch in der Ruhe des getragenen zweiten Satzes, der schon die große Melancholie von Schostakowitschs Fünfter vorwegnimmt, ging sie völlig auf… Die Kongruenz von Solo- und Orchespart blieb im gesamten Werk bemerkenswert. Und das Finale mit Schostakowitsch-typisch parodistischen Marschintonationen bot für Gerlint Böttcher noch einmal jegliche […]

weiterlesen ...