Allgemein

23
Feb
2018

Verwurzelt im Dahmeland

Märkische Allgemeine, Bericht: Karen Grunow, Foto: Peter Adamik

Gerlint Böttcher, international gefragte Pianistin und künstlerische Leiterin der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen, schätzt ihr Zuhause in Eichwalde

Es ist eher ein Zufall, dass Gerlint Böttcher heute im Dahmeland lebt. Die in Briesen bei Frankfurt (Oder) aufgewachsene Pianistin wohnte seit ihrem Studium an der Musikhochschule „Hanns Eisler“, wo sie heute auch lehrt, in Berlin. „2002 suchte ich eine Wohnung, da meine in Köpenick saniert wurde.

weiterlesen ...
28
Jan
2018

Marschierende Waldameisen

Westfälische Nachrichten, Bericht: Dr. Ekkehard Gühne, Foto: Dr. Reinhold Schoppmann

Galeriekonzert mit Gerlint Böttcher

Warendorf. Die Romantiker liebten die Gestalt: den unsteten, einsamen, mitunter verzweifelten Wanderer, der sich der Welt gegenübersieht und wahrnimmt, was viele Menschen übersehen. Ein Hauch davon prägte am Sonntagabend im Sophiensaal den ersten Teil des Galeriekonzertes, das die Pianistin Gerlint Böttcher (Berlin) souverän gestaltete.
Denn wie sonst lassen sich die „Années de Pèlerinage“ (Wanderjahre) von Franz Liszt verstehen, diese grandiosen musikalischen Reisenotizen?

weiterlesen ...
4
Dec
2017

Pianistin Gerlint Böttcher begeisterte

Westfälische Nachrichten, Bericht: Erhard Hundorf, Foto: Peter Adamik


Ochtrup – Franz Liszt bleibt der Maßstab für das Klavierspiel. Zum dritten Mal gastierte die international renommierte Pianistin Gerlint Böttcher im Rahmen der Konzerte des Kulturringes in Ochtrup. Erneut traf sie in der Villa Winkel auf ein begeistertes Publikum, das fasziniert dem facettenreichen Spiel folgte. Schwerpunkt des Programms waren Werke von Franz Liszt.

weiterlesen ...
25
Oct
2017

Das Festival ist richtig erblüht

Märkische Allgemeine, Interview und Foto: Heidrun Voigt

Die Pianistin und künstlerische Leiterin Gerlint Böttcher ist sehr zufrieden mit den diesjährigen Schlosskonzerten Königs Wusterhausen.

weiterlesen ...