Rezensionen

26
Jul
2010

Gerlint Böttchers zweites Album Frühromantisch

Münster – Gerlint Böttcher, die international anerkannte und von Musikkritikern hoch gelobte Pianistin, legt ihre zweite CD vor: mit Rhapsodien des tschechischen Komponisten Jan Václav Voříšek(1791-1825) und…

weiterlesen ...
26
Jun
2010

Romantische Wende Gerlint Böttcher verbindet Voříšek mit Schubert

Diese Finger denken. Deshalb ist ihnen das Virtuose keine Last. Sie meditieren über Jan Vaclav Voříšek und Franz Schubert und können darum die extrovertierte Eleganz der 12 Rhapsodien op. 1 des einen…

weiterlesen ...
15
Jun
2010

Gerlint Böttcher spielt Voříšek und Schubert

Zu den unbekannten, fast vergessenen Komponisten der klassischen Epoche gehört der Tscheche Jan Václav Voříšek (1791-1825).  Zu Unrecht, ist er doch ein wegweisender Meister von…

weiterlesen ...
21
Sep
2004

Unprätentiös Klare Konturen: Die Pianistin Gerlint Böttcher

Maurice Ravels unter dem Eindruck des Ersten Weltkriegs entstandene Suite „Le Tombeau de Couperin“ (1917) zählt zu den populärsten Klavierwerken des 20. Jahrhunderts. Die rhythmische Intensität der (barocken) Tanzsätze…

weiterlesen ...